Wurzelbehandlung

Wir retten / erhalten Ihren schwer erkrankten Zahn durch eine Wurzelkanalbehandlung.

Wann wird die Wurzelkanalbehandlung notwendig?

Im Inneren eines jeden gesunden Zahnes befindet sich das Zahnmark (Pulpa), bestehend aus Blutgefäßen und Nerven. Bei einer tiefen Karies oder wenn ein großes Stück des Zahnes abbricht, können Bakterien in das Zahnmark gelangen. In seltenen Fällen kann das Zahnmark auch über eine tiefe Zahnfleischtasche infiziert werden. Dies führt zu einer mitunter sehr schmerzhaften Entzündung. Diese Entzündung an der Zahnwurzel kann aber auch über einen längeren Zeitraum schmerzfrei und unbemerkt existieren. Der Entzündungsherd kann jederzeit in den akuten Zustand übergehen, was oftmals mit starken Aufbissbeschwerden bis hin zu einem eitrigen Abszess mit einer Schwellung im Bereich der Wurzelspitze einhergeht.

 

Wie können wir Ihnen helfen?
Die einzige Möglichkeit den derart erkrankten Zahn langfristig zu erhalten, ist die Wurzelkanalbehandlung, auch endodontische Behandlung genannt. Der dauerhafte Erfolg der Wurzelbehandlung hängt zum großen Teil davon ab, wie vollständig es gelingt, das komplizierte Wurzelkanalssystem aufzubereiten und zu reinigen.

    Mit einem Bündel von Maßnahmen erreichen wir eine größtmögliche Bakterienfreiheit im Wurzelkanalsystem:

  • Herstellung eines sterilen Arbeitsfelds mit Kofferdamschutz
  • Verwendung von sterilen, rotierenden Einmalkanalaufbereitungsinstrumenten aus hochflexibler Nickel-Titan-Legierung mit Hilfe eines computergesteuerten Schrittmotors
  • ultraschallaktivierte Reinigung des Wurzelkanals zur Säuberung von Seitenkanälen
  • hydrodynamische Spülung für das Anlösen und Herausspülen organischer Reste im Wurzelkanal

Baumwurzel

  • ergänzende / zusätzliche elektronische Messung der Wurzelkanallängen, um ein Unter- / Überfüllen der Wurzelkanäle zu verhindern
  • aufwändige, diffizile Wurzelfülltechniken wie laterale/vertikale Kondensation oder Thermofülltechnik mit dem optimierten Naturmaterial Guttapercha

 

Wie sind die Erfolgsaussichten?
Bei der Inanspruchnahme aller uns zur Verfügung stehenden Mittel bestehen sehr gute Chancen, dass der erkrankte Zahn durch eine moderne Wurzelbehandlung nachhaltig gesund und entzündungsfrei erhalten werden kann.

Bedenken Sie bitte:
Ein optimal wurzelbehandelter und anschließend keramisch versorgter Zahn kann ein Leben lang seinen vollen Dienst im Mund erfüllen, ohne sich zu einem Störfeld zu entwickeln. Auch weitergehende chirurgische Maßnahmen wie eine Wurzelspitzenresektion werden höchstwahrscheinlich nicht notwendig sein.